Kopfgrafik

Falls Sie Tipps für den Umgang mit RSI haben, würde ich sie gerne unter "Weitere Erfahrungsberichte" veröffentlichen.
Bitte schicken Sie Ihren Bericht an die dort angegebene E-Mail-Adresse.


RSI-Syndrom Gästebuch





Kommentar
hallo!
erstmal grosses lob an den admin dieser seite.
habe wieder hoffnung geschöpft das ich wohl doch net unter psychischen problemen leide. (angststörung)
bei mir sieht das problem so aus das ich seit 2 1/2 jahren css zocke und auch so manchmal bis ca. 8std oder länger täglich am pc sitze. habe beschwerden im mausarm (rechts).
das ganze sieht so aus das ich um die schulter rum immer nervenschmerzen habe die übers schlüsselbein bis teilweise ins gesicht ausstrahlen. die schmerzen sind nicht immer vorhanden aber die meiste zeit des tages. angefangen hat es alles mti einem komischen gefühl als wenn alles net richtig da wäre rechts. also koordinierungsprobleme des rechten arms. danach schliefen mir immer die arme ein. und jetzt ist es zu oben genannten problemen gekommen. zeitweise hatte ich auch probleme mit beiden unterarmen die ich zwecks bandagen in den griff bekommen habe. meine muskulatur ist inzwischen net mehr die beste.
untersuchungen ergaben lediglich eine steilstellung der hws sowie mässige abnutzungen an c6/c7. carpaltunnelsyndrom wurde auch ausgeschlossen.
kennt jemand diese unangenehme schultersymptomatik? es fühlt sich an als wenn die nerven dort freiliegen würden. (brennend)
keiner hat mir bisher geholfen. versuche es mom mit wärme und einem tensgerät.
hat jemand vllt tips was ich machen könnte?
lg oliver
P.S.:bin 25

Antwort: Hallo Oliver,

warst du mit deinem Problemen mal beim Neurologen? Meine Missempfindung im Arm konnte ich hiermit beheben (http://www.repetitive-strain-injury.de/passive-dehnuebungen.php), allerdings auch erst, nachdem ich etliche Sitzungen bei einer Physiotherapeutin hatte. Zu deinem genauen Problem kann ich dir leider nichts Genaues sagen, allerdings ist bei vielen Beschwerden die schlechte Haltung eine Ursache. Da solltest du in jedem Fall drauf achten und auch schauen, dass die Maus ganz nah an der Tastatur liegt und du deinen Arm nicht soweit ausstrecken musst. Dann Mausarmwechsel auf links und bis es besser wird aufhören CSS zu spielen (ich weiß ist hart, aber andernfalls wird es vielleicht nicht so schnell besser). Und falls du noch bei keiner Physiotherapeutin warst, lass dir ein Rezept (vom Orthopäden) verschreiben. Das hat mir tausendmal mehr geholfen als alle Arztbesuche zusammen.

Gruß und gute Besserung
Clemens


Hinzugefügt: July 31, 2009
Diesen Eintrag löschen Antwort auf Eintrag Zeige IP




Kommentar
Lieber Clemens,

vielen Dank für diese tolle Seite! Ich habe sie heute gefunden und bin sehr froh, zu wissen, was ich tun kann.
Ich habe seit ca. einem Dreiviertel-Jahr immer wieder auftretende Schmerzen in den Fingern (zum Glück nicht durchgehend, denn wenn sie auftreten, fühlen sie sich an wie starke Stromschläge mit anschliessender Taubheit und das ist echt nicht schön). Ich habe sie bisher ignoriert, aber in den letzten Wochen sind sie und auch die Taubheit speziell in den Mittelfinger-Gelenken schlimmer geworden und treten täglich bei der PC-Arbeit auf. Auch kribbeln die Hände und der Unterarm. Mein Freund hatte die Idee, dass es RSI sein könnte (er ist Brasilianer und sagt, in Brasilien sei es sehr verbreitet und jeder wüsste, was es sei). Hmh, in Deutschland hat man ja leider noch nicht so viele Infos dazu und kümmert sich deshalb auch nicht um Prävention - egal, ob man viele Arbeit am Computer hat, wie in meinem Fall.
Ich bin eigentlich ein sportlicher Typ, mache zum Beispiel Capoeira, aber dennoch bin ich mit vielen anderen Aspekten der Computerarbeit schluderig umgegangen, vor allem was die sich stundenlang immer wiederholenden Bewegungen ohne Pausen und die Haltung angeht.
Ich steige wohl ca. bei Phase 4 an (zum Glück noch nicht so schlimm) und dank deiner Seite werde ich jetzt alles tun, um da schnell wieder rauszukommen. Wahrscheinlich muss ich auch erst mal Capoeira aufs Eis legen, wegen ziemlicher Belastung der Arme und Hände, was meinst du? Wobei dieser Eintrag unter Ziehen und Kribbeln im Mittelfinger sicher nicht gerade hilft. Aber ich musste mich einfach bedanken. Es ist selten, dass jemand so engagiert ist, nur um anderen zu helfen. Unglaublich, was du alles an Infos zusammengetragen hast - was für eine Arbeit! Ohne sie wüsste ich jetzt noch nicht, was zu tun ist und hätte weiterhin die Angst, die mich jetzt seit 2 Wochen plagt, dass es Rheuma oder so was Schreckliches sein könnte! Also herzlichen Dank für deine Hilfe!!! Ich würde mich auch mit nem Erfahrungsbericht revanchieren, aber ich denke, dafür reicht es bei meinem doch vergleichsweise harmlosen Zipperlein nicht - verglichen mit Geschichten wie deiner!
Viele Grüsse (momentan aus Brasilien - zum Glück, denn auch hier scheinen die ärzte UND allgemein die Menschen verständnisvoller mit diesem Thema umzugehen als in Deutschland),
Jannica

Antwort: Hallo Jannica,

dein Freund hat Recht, Deutschland ist was RSI angeht leider größtes Entwicklungsland... Habe mir mal ein paar Capoeira-Videos aus Youtube angesehen, sieht cool aus - aber die Handbelastung ist dabei wohl in der Tat ziemlich hoch. Bei deutlichen Schmerzen solltest du als ersten Schritt leider wirklich versuchen, die Handbelastung (Capoeira + PC) vorerst soweit es geht zurückzufahren. Warst du denn schon mal bei einem Arzt? Rheuma ist zwar sehr unwahrscheinlich, eine Blutanalyse würde aber 100% Klarheit verschaffen. Auch einen Neurologen würde ich an deiner Stelle aufsuchen (wegen des Kribbelns + Taubheit), der kann dir mit einer Messung der Nervenleitgeschwindigkeit eventuell auch noch weiterhelfen.

Falls kein Arzt etwas "richtiges" findet und eine RSI-Diagnose wahrscheinlich ist, dann können Physiotherapeuten in der Regel am besten helfen.
Nebenbei solltest du natürlich auf deine Haltung und regelmäßige Pausen achten... halt der ganze Kram, der auf der Seite steht

über einen Erfahrungsbericht irgendwann würde ich mich schon sehr freuen, da ja wahrscheinlich die meisten Betroffenen bei Phase vier einsteigen und dementsprechend Tipps benötigen.

Ich wünsche dir eine gute Besserung und Grüße nach Brasilien
Clemens


Hinzugefügt: July 22, 2009
Diesen Eintrag löschen Antwort auf Eintrag Zeige IP



Kommentar
Hallo Clemens,

habe seit gestern die Diagnose RSI. Durch Zufall habe ich deine Seite gefunden und bin sehr begeistert. Obwohl eine stake Schwellung am Unterarm ist, soll ich Dehnübungen machen und kühlen. Wie oft ich die übungen machen soll, wurde mir nicht gesagt.Außerdem soll ich die Stelle kühlen.
Ich werde mir deine Worte zu Herzen nehmen und die Sache langsam angehen. Ich bin leider kein geduldiger Mensch. Meine Maus liegt jetzt erst mal auf der linken Seite. Komme mir irgendwie komisch vor. Aber ich werde es versuchen. Für die rechte Hand bestelle ich mir eine Vertikalmaus.
Leider ist mein Arbeitgeber nicht so großzügig mir die Maus zu sponsern. Aber da es meine Gesundheit ist und ich noch 14 Jahre bis zu Rente arbeiten muß, ist es sicherlich eine gute Investition.
Ich werde sicher in Zukunft öfter vorbeischauen.
Lieb Grüße
Andrea

Antwort: Hallo Andrea,

kühlen empfand ich damals bei meiner Schwellung auch als sehr angenehm. Ob es schon sinnvoll ist mit den Dehnübungen anzufangen, musst du vorsichtig ausprobieren.
Mit links sollte es eigentlich nach ein paar Tagen ganz passabel gehen, nach einigen Wochen wirst du keinen großen Unterschied mehr merken.

Falls du Windows Vista hast, probiere doch einmal die Spracherkennung (http://www.repetitive-strain-injury.de/vista-spracherkennung.php).

Gute Besserung
Clemens


Hinzugefügt: June 25, 2009
Diesen Eintrag löschen Antwort auf Eintrag Zeige IP



Kommentar
Hallo Clemens,

vielen Dank für deine informative Seite. Ich mache eine Ausbildung als Bürokauffrau, habe aber auch schon lange vorher viel am PC gearbeitet und gespielt. Ich habe schon seit längerem Beschwerden. Inzwischen ist es so, dass ich auch Schmerzen bei alltäglichen Bewegungen habe, z.B. beim Eingießen aus einer Flasche, oder wenn ich morgens den Wecker ausschalte. Ich mache jetzt auch die Dehnübungen. Mein Hausarzt meinte nur, ich sollte Sport machen, z.B. Schwimmen oder Handball. Erst auf mein Drängen hin hat er mir Krankengymnastik verschrieben.
Meinst du, dass ich lieber nocht nicht Schwimmen gehen sollte? Joggen will ich nicht.
Wie sieht es eigentlich mit Fahrrad fahren aus? Dabei bewegt man die Arme ja nicht, aber es regt ja die Durchblutung an.

Gruß,
Daniela

Antwort: Hallo Daniela,

tut mir leid das zu hören! Es wundert mich ein bisschen, dass dir dein Arzt vorschlägt Handball zu spielen, das halte ich bei den beschriebenen Beschwerden für kaum praktikabel?! Schwimmen (insbesondere Rückenschwimmen) stärkt die gesamte Rumpfmuskulatur ohne dabei die Hände stark zu belasten. Grundsätzlich ist es also bei RSI-Problem sinnvoll, allerdings sollte man nicht zu früh damit anfangen. Wie schon hier (http://www.repetitive-strain-injury.de/kraeftigung.php) geschrieben, sollte man keine dauerhaften Beschwerden mehr in den Armen haben, wenn man damit anfängt. Was spricht gegen laufen? Ein richtiger Dauerlauf durchblutet den gesamten Körper und belastet die Hände dabei fast überhaupt nicht (man kann sie ja auch einfach neben dem Körper hängen lassen). Solange man nicht die meiste Zeit freihändig Fahrrad fährt, halte ich die nach vorne gebeugte Haltung und das Abstützen mit den Händen am Lenker für nicht optimal.
Diese Reihenfolge an Maßnahmen hat mir geholfen: http://www.repetitive-strain-injury.de/behandlungssplaene.php

Gute Besserung!
Clemens


Hinzugefügt: June 18, 2009
Diesen Eintrag löschen Antwort auf Eintrag Zeige IP




Kommentar
Hallo Clemens,

zunächst ein ganz großes Lob für Deine hervorragende Website !!!
Die Informationen sind sehr klar und verständlich - sie helfen wirklich, die Ursachen zu verstehen und gezielt Maßnahmen zu ergreifen.

Dank Deiner Infomationen ist mein Mausarm-Problem weitgehend beseitigt!

Mir haben geholfen:

1. Gymnastik nach dem Buch "It's Not Carpal Tunnel Syndrome!". Leider war ich bislang zu faul, die übungen wirklich konsequent durchzuführen. Aber bereits bei zeitweiser Gymnastik ist deutliche Verbesserung zu spüren.

2. Die E-Quill AirO2bic-Maus:
Das Teil ist zwar sehr ungewöhnlich und auffällig - und die Bedienung ist sehr gewöhnungsbedürftig. Mit der Maus bin ich auch nach mehrmonatiger Praxis eindeutig langsamer als mit einer normalen Maus.
Aber: Die Schmerzen sind so gut wie weg !!!!!!! Und das ist entscheidend.

Die Besuche bei meinem (wirklich guten !) Orthopäden haben mir übrigens nicht weitergeholfen - im Gegensatz zu Deinen Tipps.

Nochmals 1000 Dank
und viele Grüße

Bernd S.


Hinzugefügt: June 14, 2009
Diesen Eintrag löschen Antwort auf Eintrag Zeige IP




Kommentar
Hallo,Hallo und nochmals Ha...,

durch Zufall?? bin auf Ihre Seite gelangt und habe da auf dem Punkt genau meinen Krankheitsverlauf fix und fertig niedergeschrieben gefunden. Ich habe bis dahin gedacht das kann nur mir so gehen...
Aber nach dem ich nun diese Zeilen gesehen habe werde ich den Kampf nochmal gegen die Schmerzen aufnehmen und bis in die letzte Runde durchhalten.

vielen Dank und Grüße aus der Rhön
Michael


Hinzugefügt: June 9, 2009
Diesen Eintrag löschen Antwort auf Eintrag Zeige IP


Kommentar
Großes Lob für die Recherche und den Aufbau der HP. Sicherlich für viele betroffene eine Bestätigung und Hilfe zugleich.
Weiter so. Und "DANKE" .
Gruß
Allemagne


Hinzugefügt: June 2, 2009
Diesen Eintrag löschen Antwort auf Eintrag Zeige IP



Kommentar
Noch ein Hinweis:

Der GNOME-Desktop unterschiedlicher Linux-Distributionen (z.b. des populären Ubuntu) hat unter System -> Einstellungen -> Maus -> Barrierefreiheit die Möglichkeit, einen integrierten Autoklicker zu aktivieren. Dieser heißt "verzögerter Klick" und kann samt Intervall und sogar Klicktyp ("Einfacher Klick", "Doppelklick", "Mitzieh-Klick" und "Kontextklick" nach persönlicher Vorliebe so eingestellt werden, dass er immer einen Mausklick ausführt, wenn der Cursor anhält. Man kann sich das Teil sogar komfortabel als Applet ins Panel legen und dann einfach per (Auto)klick konfigurieren.

Das ist das ergonomiefreundlichste Feature, das ich (als per se integriert) bei allen mir bekannten Desktops kenne. Ein Hoch dafür auf die GNOME-Entwickler! Vor allem auch, weil es abgesehen davon (zumindest so weit ich weiß) keinen ordentlichen Autoklicker unter Linux gibt.

Einziger Negativpunkt: Gelegentlich spinnt das Teil dezent rum, dh. klickt einfach nicht mehr, meistens in Verbindung mit größeren Downloads oder starker Systembelastung. Jedenfalls bei mir. In diesem Fall hilft es zumeist, den Internetbrowser zu schließen (falls geöffnet) oder den Dateibrowser bzw. sonstige Anwendungen. Dann zwei Atemzüge warten, einmal auf "Deaktiviert" klicken, dann wieder auf "Aktiviert" und es läuft wieder. Falls auch das nicht hilft Strg + Alt + Return versuchen und nochmal als Benutzer anmelden. Und bei hartnäckigstem Widerstand den PC neu starten. In dieser Reihenfolge, hilft immer.

Fazit: Linux ausprobieren, z.B. Ubuntu. Lohnt sich nicht nur wegen dieses netten Zusatzes

Viele Grüße

- Johannes

Antwort: Hallo Johannes,

vielen Dank für deinen Hinweis! Habe ihn unter http://www.repetitive-strain-injury.de/arbeitsplatzausstattung.php integriert.

Viele Grüße
Clemens


Hinzugefügt: May 18, 2009
Diesen Eintrag löschen Antwort auf Eintrag Zeige IP




Kommentar
Danke für die Informationen!
Sehr gute Sammlung.
Habe sie auch direkt meinen Kollegen gezeigt.

Grüße
Alex


Hinzugefügt: May 4, 2009
Diesen Eintrag löschen Antwort auf Eintrag Zeige IP




Kommentar
Aber Hallo,
eine wirklich informative Zusammenstellung ich pflichte Ingmar (RSI-Wissen) bei jedoch habe ich unter den Links keinen Hinweis auf die derzeit noch unter http://www2.bremen.de/info/rsi/ gestellte Seite der einzigen deutschen Selbsthilfegruppe RSI gefunden. Da unsere Seiten teilweise etwas älter sind kann ich für die Links nicht die Hände ins Feuer legen, aber wir versuchen was in unseren Kräften steht an den Mann oder die Frau zu bringen. Wir können aus naheliegenden Gründen nicht dauernd an der Seite herumbasteln.
Aber wer mal direkten Zuspruch etc. braucht und (anonym) mit uns reden will, sollte unsere Kontakte nutzen.
Wünsche allen Betroffenen GUTE BESSERUNG auf dem eigenen Weg aus der Krankheit.
Tiomas

Antwort: Hallo Tiomas,

vielen Dank für deinen Hinweis. Ich habe eure Seite nun unter http://www.repetitive-strain-injury.de/links.php gelistet. Es wäre super, wenn ihr von http://www2.bremen.de/info/rsi/links-zu-rsi.html auch einen Link zu meiner Seite setzen könntet.
Die Links zu rsi-hilfe.de und zum WDR sind übrigens defekt.

Gruß
Clemens


Hinzugefügt: April 22, 2009
Diesen Eintrag löschen Antwort auf Eintrag Zeige IP
Powered by PHP Guestbook - brought to you by PHP Scripts