HVB BKK finanziert osteopathische Behandlung eines chronischen Tennisarms

Ziel der Behandlung ist es, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren. Bislang konnten gesetzlich Versicherte diese Behandlungsform nur auf eigene Rechnung in Anspruch nehmen. Ab sofort können Versicherte der HVB BKK die osteopathische Behandlung im Rahmen der integrierten Versorgung als Kassenleistung nutzen – zunächst als Pilotprojekt in München.

Weitere Informationen auf der HVB BKK-Homepage

Danke an Claudia für diesen Hinweis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.