Test der Windows 7 Spracherkennung (Englisch)

Bei ars technica gibt es einen Erfahrungsbericht zu der in Windows 7 integrierten Spracherkennung. Fazit: Für Gelegenheitsnutzer zu empfehlen. Verglichen mit Dragon NaturallySpeaking hinkt die Erkennungsleistung allerdings noch ein wenig hinterher.

Diesem Fazit kann ich mich anschließen. Ich habe etwa ein dreiviertel Jahr mit der vergleichbaren, im Vorgänger Vista integrierten Spracherkennung ohne große Probleme gearbeitet. Dass ich jetzt zu Dragon NaturallySpeaking gewechselt bin, liegt zum einen an der leicht besseren Erkennung und zum anderen an der deutlich größeren Anzahl an unterstützten Programmen.

Dragon NaturallySpeaking 10 zum halben Preis *update*

Eigentlich wollte ich mit diesem Eintrag nur kurz auf die aktuelle Rabattaktion von Nuance hinweisen. Nach einer kurzen Überprüfung habe ich dann allerdings gesehen, dass zumindest die Standard-Variante von Dragon NaturallySpeaking bei Amazon momentan nochmal 22% günstiger als bei Nuance direkt (49€ Standard, 99€ Preferred) zu haben ist.

Laut Funktionsvergleich kann man in der Standardversion die eigenen Benutzerdaten nicht exportieren. Da dort allerdings auch fälschlicherweise steht, dass die Preferred-Variante nicht mit Outlook zusammenarbeitet (womit schreibe ich denn dann immer meine E-Mails?), bin ich mir da nicht ganz sicher. Kann jemand diese Einschränkung bestätigen?

*update 05.06.2010*
Stephan hat mich auf das Angebot von Softwareload hingewiesen: Als Downloadversion (entsprechend ohne Headset) Standard für 39,90€ und Preferred für 89,90€